Maria Alexopoulou: Deutschland und die Migration. Geschichte einer Einwanderungsgesellschaft wider Willen

– Lesung mit anschließender Diskussion –

DI, 30. November 2021 | 19.00

Mannheimer Abendakademie | Großer Saal

U1, 16-19, Mannheim

Eintritt frei

Die promovierte Zeithistorikerin Maria Alexopoulou (Universität Mannheim, LS Zeitgeschichte/TU Berlin, Zentrum für Antisemitismusforschung) liest aus ihrem Buch, das  im November 2020 im Reclam Verlag erschienen ist und seine Argumentation am Beispiel der Migrationsstadt Mannheim entfaltet. Sie fokussiert dabei strukturellen Rassismus als Problem von Vergangenheit und Gegenwart und kommt mit dem Publikum dazu ins Gespräch.

Bitte melden Sie sich an! Aufgrund der geltenden Coronabestimmungen ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Anmeldung unter:

Silke Kowalski
Telefon 0621/1076-109
s.kowalski@abendakademie-mannheim.de

Veranstaltung von: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V., Mannheimer Abendakademie, Save-Me-Mannheim und dem AK Kolonialgeschichte

Internationales Suppenfest 2018


SA, 29. September 2018 | 13:00 – 16:00
Café Filsbach | J6, 1–2, Mannheim
Eintritt frei!
Suppen gegen Spende, Verkauf von Kuchen

Egal, ob in Deutschland, der Türkei, Bulgarien, Brasilien oder Indonesien, fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe. Anlässlich der einander. Aktionstage, der Fairen Woche und des Tags des Flüchtlings laden wir Sie ein internationale Suppen zu genießen und in Mannheim aktive Vereine kennen zu lernen.
Das interkulturelle Kulturprogramm im Innenhof spiegelt die künstlerische Vielfalt Mannheims und der Region wider. Geflüchtete berichten in Interviews über ihre Erfahrungen mit Rassismus in Deutschland.
Interkulturelles Kulturprogramm mit:

  • Ali Ungan und Musikern
  • Abdulhadi Deep mit Ensemble
  • Juan Miranda Moraga
  • Irfan Sarica & Münir Ilaslan, Geige und Kanun
  • Redebeiträge und Kurzinterviews mit Geflüchteten über Rassismus in Deutschland
  • Engagierte Vereine stellen ihre Arbeit (und ihre Suppen) vor

PRESSE

NeckarstadtAnzeiger, 10.10.2018: PDF

Eine Veranstaltung von: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e. V. , Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e. V., Eine-Welt-Forum Mannheim e. V., save-me Mannheim
Gefördert durch den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim

Internationales Suppenfest 2017


SO, 01. Oktober 2017 | 13-16 Uhr
Café Filsbach, J 6, 1-2, Mannheim
Eintritt frei!
Suppen gegen Spende | Verkauf von Kuchen

Egal, ob in Deutschland, der Türkei, Bulgarien, Brasilien oder Indonesien, fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe. Anlässlich der EINANDER.AKTIONSTAGE 2017 und des Tags des Flüchtlings laden wir Sie ein, am Sonntag, 01.10., ab 13 Uhr internationale Suppen zu genießen und die in Mannheim aktiven Vereine kennen zu lernen.
Das interkulturelle Kulturprogramm im Innenhof spiegelt die künstlerische Vielfalt Mannheims und der Region wider. Geflüchtete berichten in Interviews über ihren schwierigen Weg in eine berufliche Ausbildung.
Interkulturelles Kulturprogramm mit:
Ali Ungan mit weiteren Musikern
Gaio Ansu Mane
Promoroaca, rumänische Folklore
– Spanische Musik mit Peter Tröster und Band
– Redebeiträge und Kurzinterviews mit Geflüchteten über ihren Weg in berufliche Ausbildung

Veranstalter: Eine-Welt-Forum Mannheim e.V., KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V., save-me Mannheim, Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e.V.
Förderer: Beauftragter für Migration und Integration, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Stadt Mannheim, Fachbereich Arbeit und Soziales
 

WIR KÖNNEN FAST ALLES, SOGAR HOCHDEUTSCH

– Potentiale geflüchteter Jugendlicher erkennen und fördern –

MI, 5. Juli 2017 | 19 Uhr
Justus-von Liebig-Schule | Neckarpromenade 42, 68167 Mannheim

Geflüchtete Jugendliche präsentieren in einem von Nils Cooper moderierten Gespräch als Best-Practice-Beispiele ihren Ausbildungsweg und beruflichen Werdegang.
Elsbeth Ruiner (Leiterin der Justus-von-Liebig-Schule) berichtet aus ihrer langjährigen Praxis.
Gabriele Ritter (Teamleiterin Berufsberatung) und Martina Gürkan von der Bundesagentur für Arbeit geben Einblick in die Unterstützung der Jugendlichen.
Hans-Joachim Mayer (technische Ausbildung MVV) und Uwe Schlenker (selbstständiger Fleischermeister) berichten über die Ausbildung von geflüchteten Jugendlichen. Der Bildungsträger BBQ ist angefragt, über Qualifizierung von Jugendlichen Auskunft zu geben.
Dr. Stefan Fulst-Blei (MdL SPD, bildungspolitischer Sprecher), Claudius Kranz (CDU Fraktionsvorsitzender) sowie Raymond Fojkar (Stadtrat DIE GRÜNEN) informieren darüber, was aus Sicht der Politik zur weiteren Unterstützung der Jugendlichen geleistet werden sollte.
SchülerInnen der Justus-von-Liebig-Schule machen Musik und präsentieren eine kurze Theaterszene.
Wir freuen uns, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen, in der ein wichtiges Thema in den Fokus gerückt wird!

Veranstaltung von Save-me Mannheim
in Kooperation mit der Justus-von-Liebig-Schule und mit KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

Die Reise nach Mannheim – ankommen statt umkommen


DATUM. 10.Dez 2016 | 18 Uhr
ORT. Justus-von-Liebig-Schule | Neckarpromenade 42, Mannheim

Am Tag der Menschenrechte berichtet Reinhard Schmitz, der als Kapitän auf der „Sea-Watch“ aktiv ist, von seinen Einsätzen. „Sea-Watch“ ist eine Initiative von Freiwilligen, die dem Sterben der flüchtenden Menschen im Mittelmeer nicht mehr tatenlos zusehen wollten.
Danach zeigt Save-me ein Kurzvideo der griechischen Fotografin Dimitra Stasinopoulou. Es vermittelt ein eindrückliches Bild von geflüchteten Menschen, die in Griechenland „gestrandet“ sind.
Im Anschluss findet eine moderierte Gesprächsrunde mit der Schulleiterin der Justus-von-Liebig-Schule, Frau Elsbeth Ruiner, sowie mit geflüchteten Schüler*innen statt. Die Frage „Wirklich Angekommen?“ steht dabei im Mittelpunkt.

Eine Zusammenarbeit von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V., Save-me Mannheim, Justus-von-Liebig-Schule, Eine Welt Forum, Stadt Jugend Ring Mannheim, Diakonie Mannheim, Caritasverband Mannheim, Asylcafé Mannheim

Internationales Suppenfest 2016

Suppenfest-vorn2016.cdr
SA., 01.Oktober | 13 Uhr
Café Filsbach | J 6, 1-2 | Mannheim
Eintritt frei

Egal, ob in Deutschland, der Türkei, Bulgarien, Brasilien oder Indonesien, fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe. Anlässlich des Tags des Flüchtlings und der interkulturellen Woche laden wir Sie ein, internationale Suppen zu genießen. Nutzen Sie die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt Mannheims und das Engagement zahlreicher Initiativen für den interkulturellen Dialog kennen zu lernen!
 
Interkulturelles Kulturprogramm mit:
– Gaio Ansu Mane
– Promoroaca, rumänische Folklore
– Jonka Hristova mit Gesang und Lyrik
– Ukulayers, Ukulele Band
– Lyriklesung mit Helga Grimme und Dzevada Christ
– Redebeiträge und Kurzinterviews mit Geflüchteten über die Bedeutung von Kultur sowie Alltagsrassismus

PRESSE

Mannheimer Morgen, 4.10.2016: hier
Rheinpfalz, 4.10.2016: PDF

Ein Kooperationsprojekt von: Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e.V., Eine-Welt-Forum Mannheim e.V., KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V., Save-me-Mannheim.
Gefördert durch den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim
 

Internationales Sommerfest

Nationaltheater Mannheim
SAMSTAG, 25.06.
Nationaltheater Mannheim

Programmbeiträge von KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V. u.a.:
15:00 – 18:00 | Theatervorplatz: Workshops für Kinder: Werken unter Leitung von Dzevada Christ, Malen unter Leitung von Alexander Bergmann
18:30 – 22:30 | Schauspielhaus:  zum letzten Mal:  Langer Abend der Begegnung. Ein Blick von der Brücke von Arthur Miller/ Mannheim Arrival (UA) von Peter Michalzik.
 

Internationales Suppenfest 2015

Suppenfest-vorn2015.cdr
 
Egal, ob in Deutschland, der Türkei, Bulgarien, Brasilien oder Indonesien, fast jeder Mensch hat eine Lieblingssuppe. Anlässlich des Tags der Flüchtlings und der Interkulturellen Woche laden wir Sie ein, am Samstag, 26.09., ab 13 Uhr internationale Suppen zu genießen. Nutzen Sie die Möglichkeit, die kulturelle Vielfalt Mannheims und das Engagement zahlreicher Initiativen für den interkulturellen Dialog kennen zu lernen!
Interkulturelles Kulturprogramm mit:

  • Danbi – Frauen-Trommelgruppe
  • UKULAYERS, Ukulele Band
  • Lyriklesung mit Helga Grimme und Dzevada Christ
  • Guramy und Ralf Kögel
  • Redebeiträge und Kurzinterviews zum Thema „Sogenannte sichere Herkunftsländer. Eine Asylsuchende berichtet“
  • „Sprachen, die verbinden“ Fotoausstellung – ein Projekt stellt sich vor. Vernissage am 25.09. um 20 Uhr mit Gedichten von Jonka Hristova

 
Eintritt frei!
Suppen gegen Unkostenbeitrag
—-
Ein Kooperationsprojekt der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt e.V., des Eine-Welt-Forums Mannheim e.V., KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V., Save-Me-Mannheim und attac Mannnheim
—-

PRESSE

Mannheimer Morgen, 28.09.2015: hier